Bürgerbüro

Service für die Bürgerinnen und Bürger

BIBERACH (zel) Seit Ende 2005 besteht gegenüber dem Biberacher Bahnhof das Bürgerbüro unseres SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster. Service ist der Grundgedanke, den man auch über die Eingangstür von Martins Gersters Wahlkreisbüro mit der Adresse Poststraße 7 schreiben könnte. „Für die Bürgerinnen und Bürger da zu sein, das ist mein Bestreben, deshalb nenne ich es Bürgerbüro“, erklärt der SPD-Abgeordnete den Sinn der Namensgebung.

Martins Gersters Kalkül mit der Ortswahl gegenüber dem Bahnhof auch Laufkundschaft zu erreichen ist aufgegangen. „Immer wieder bleiben Leute vor unserer Schaufensterpräsentation stehen, und manche kommen dann spontan rein und erzählen uns ihr Anliegen“, erzählt Büroleiter Wolfgang Heinzel. Zusammen mit Hanne Bleher sorgt er dafür, dass Sorgen, Probleme, Ungerechtigkeiten und sonstige Angelegenheiten, sofern nicht sofort mit einem Rat geholfen werden kann, an die richtige Adresse weitergeleitet werden.

Die Chance spontan gleich den Bundestagsabgeordneten selbst zu sprechen ist allerdings gering. „Rund die Hälfte der Zeit muss ich in Berlin bei Sitzungen des Bundestags, der Ausschüsse, der Partei und anderer Gremien sowie bei sonstigen Terminen verbringen“, beschreibt Martin Gerster seinen angespannten Zeitplan. „Wenn ich in meinem Wahlkreis bin, komme ich vielen Einladungen nach, auch abends und am Wochenende, oder bearbeite meine Post.“

Die Zahl der Anfragen nimmt immer mehr zu, was Büroleiter Heinzel auf Martin Gersters gute Arbeit zurückführt: „Der Erfolg hat eben seinen Preis.“ Deshalb sei es auch nicht mehr möglich, jedem Bürger zum Beispiel eine Stunde mit dem Abgeordneten zu geben. „Wir haben monatlich zwei Stunden Bürgersprechzeit, während der ohne Voranmeldung im Bürgerbüro das direkte Gespräch mit Martin Gerster geführt werden kann.“ Dennoch sind immer noch längere Gespräche nach vorheriger Terminabsprache prinzipiell möglich, aber eben nicht spontan, sondern mit zeitlichem Vorlauf.

Das gilt auch für die Bundeshauptstadt, wo Martin Gerster gerne Gruppen aus seinem Wahlkreis im Reichstagsgebäude hinter die Kulissen des Bundestags geleitet und anschließend mit den Besuchern diskutiert. Drei Mal im Jahr bietet er außerdem, wie jeder Bundestagsabgeordnete, jeweils 50 Interessenten eine mehrtägige kostenlose Fahrt nach Berlin mit Vollpension, Stadtbesichtigung, Ministeriums-, eventuell Kanzleramts- und Museumsbesuchen an. Auch hier steigt der Bedarf. „Mehr ist leider nicht möglich“, bedauert Martin Gerster. Sein Büro vermittelt aber für Gruppen, falls gewünscht, ein günstiges und ebenfalls perfekt durchorganisiertes Angebot eines Reiseveranstalters.

Die Öffnungszeiten des Bürgerbüros in der Biberacher Poststraße 7 gegenüber dem Bahnhof sind montags bis freitags zwischen 9 und 13, donnerstags bis 17 Uhr.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close