Pressemitteilung: Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter besucht Liebherr Ochsenhausen

BERLIN (age/ost) – Auf Einladung des Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster besucht die Parlamentarische Staatsekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Rita Schwarzelühr-Sutter am Donnerstag, 17. Juli, den Produktionsstandort der Liebherr-Hausgeräte in Ochsenhausen.

Die Parlamentarische Staatssekretärin im BMU, Rita Schwarzelühr-Sutter.

Die Parlamentarische Staatssekretärin im BMU, Rita Schwarzelühr-Sutter.

Gemeinsam mit Gerster lässt sich Schwarzelühr-Sutter die Unternehmensgruppe vorstellen, wobei vor allem die mit Hausgeräten verbundenen Energie- und Umweltfragen im Mittelpunkt stehen. Hierzu zählt auch die vom Bundesumweltministerium geplante „Abwrackprämie“ für Kühlschränke, von der auch Liebherr profitieren könnte. Nach einer Werksführung werden Gerster und Schwarzelühr-Sutter zudem ein Gespräch mit dem Betriebsrat führen, der die insgesamt rund 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort vertritt. Die 51-jährige Sozialdemokratin Schwarzelühr-Sutter ist gelernte Betriebswirtin und Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Waldshut. Sie gehört dem Bundestag seit 2005 an und ist seit 2014 Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close