Pressemitteilung Peinlicher Auftritt der CDU im Landtag – Martin Gerster und Martin Rivoir: CDU diffamiert den Wirtschaftsstandort Oberschwaben

Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster und sein Ulmer Landtagskollege Martin Rivoir (SPD) haben die baden-württembergische CDU scharf dafür kritisiert, dass sie die Diskussion um die Spende der Firma Diehl zur so genannten „Stallwächterparty“ unnötig anheize.

„Wir bedanken uns ausdrücklich bei der Fa. Diehl für die Spende zur Stallwächterparty und sind froh, dass sich diese Firma in Berlin als Botschafterin des Landes Baden-Württemberg präsentiert hat“, so Rivoir. Auch Gerster findet die Äußerungen der CDU unerträglich:  „Mit dieser Debatte wird eine Firma, die in unserer Region viele hochwertige Arbeitsplätze zur Verfügung stellt, in nicht hinnehmbarer Weise diffamiert“.

Gerster und Rivoir erinnern in diesem Zusammenhang daran, dass es nach dem Abschied von Airbus vom Standort Laupheim vor einigen Jahren das Unternehmen Diehl war, das in Laupheim mit einem starken Bekenntnis zu Oberschwaben über 1.000 Arbeitsplätze in der Luftfahrtbranche gesichert hat.

Das Unternehmen hatte die von der baden-württembergischen Landesregierung ausgerichtete Veranstaltung mit 5.000 Euro gesponsert.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close