Pressemitteilung – Martin Gerster: „Fracking ist für den Kreis Biberach vom Tisch“

    BERLIN/BIBERACH – Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster hat die Entscheidung der Firma Parkyn Energy Germany Ltd. begrüßt, ihre Fracking-Erlaubnis zur Erschließung unkonventioneller Erdgasvorkommen für Biberach und Konstanz zurückgegeben. „Damit ist Fracking im Kreis Biberach vom Tisch – und das ist gut so.“

    Erteilt wurde die Genehmigung 2009 von der damaligen CDU/FDP-Landesregierung. Mit zahlreichen Resolutionen hatten sich Gemeinderäte und Bürgermeister sich zu Wort gemeldet, um die grün-rote Koalition in Stuttgart in ihrer ablehnenden Haltung zu Fracking zu unterstützen. „Diese Entscheidung ist damit auch ein Triumph für die Menschen, die vor Ort gezeigt haben, dass sie diese Technologie nicht wollen“, wie Gerster betont.

    Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close