Pressemitteilung: Gerster übernimmt neue Verantwortung im Haushalts- und Rechnungsprüfungsausschuss

BERLIN (age) – Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster übernimmt als Vollmitglied des Haushaltsausschusses neue Aufgaben und wird künftig die Etats des Bundesinnenministeriums und seiner nachgeordneten Behörden betreuen. Die im Haushalt des Ministeriums verwalteten Gelder dienen der Finanzierung unterschiedlichster Aufgaben, die vom Katastrophenschutz durch das Technische Hilfswerk über die Sportförderung bis zur Finanzierung der Bundespolizei reichen. Zudem wird Gerster dem Rechnungsprüfungsausschuss des Bundestages angehören, der die Haushalts- und Wirtschaftsführung des Bundes und seiner Ministerien unter die Lupe nimmt.

Seit Ende 2012 war Gerster als Berichterstatter seiner Fraktion für den Bereich des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im Haushaltsausschuss tätig. „Ich freue mich auf mein neues, erweitertes Aufgabenfeld und die zusätzliche Verantwortung“, so Gerster: „In gewissem Sinne ist das eine Rückkehr zu meinen Wurzeln.“ Seine parlamentarische Karriere hatte der 42-jährige Sozialdemokrat im Innenausschuss begonnen, dem er zwischen 2005 und 2007 angehörte.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close