Pressemitteilung „Allengerechtes Wohnen Burgrieden“ erhält Fördermittel des Bundesfamilienministeriums

Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster freut sich, dass das Projekt „Allengerechtes Wohnen Burgrieden“ aus dem kürzlich vom Bundesministerium für Familie, Senioren (BMFSFJ) gestarteten Programm „Gemeinschaftlich Wohnen, Selbstbestimmt leben“ gefördert wird. Diese Nachricht erhielt er heute von der zuständigen Parlamentarischen Staatssekretärin Elke Ferner (SPD).

Mit dem Programm, für das bundesweit über 200 Interessenbekundungen eingingen, sollen bis Ende 2019 innovative Konzepte für gemeinschaftliches Wohnen finanziell unterstützt werden. Das jetzt vom Ministerium ausgewählte Projekt versteht sich als „Wohnpark für alle Generationen“, der möglichst allen unterschiedlichen Bedürfnissen jüngerer und älterer Anwohner gerecht werden soll. Er wird von der Bürgerstiftung Burgrieden, der Gemeinde und dem Verein Lebensqualität Burgrieden getragen. „Es ist großartig, dass das Burgrieder Konzept auch in Berlin überzeugt“, so Gerster.

Die Zuwendungen aus dem Haus von Ministerin Manuela Schwesig (SPD)  sollen vor allem für bauliche Maßnahmen dienen. Die exakte Höhe der Förderung steht nach Auskunft des BMFSFJ noch nicht fest.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close