Politische Bildungsfahrt nach Berlin

Den Politikbetrieb der Hauptstadt hautnah erleben – das konnten nun 50 politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis des Biberacher Bundestagsabgeordneten Martin Gerster.

Der SPD-Politiker lud die Gruppe – bestehend aus Ehrenamtlichen verschiedener Sportvereine, der Johanniter Bad Schussenried, des Asylcafés Laupheim, von DRK Biberach und einer Ummendorfer Jugendgruppe, die sich gegen Rechtspopulismus engagiert, – zu einer viertätigen Informations- und Bildungsfahrt nach Berlin ein.

Beim Bundesnachrichtendienst, im Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie in den Liegenschaften des Deutschen Bundestages standen hochspannende Gespräche auf dem Programm der Reisegruppe. Unter anderem Stadtrundfahrten mit politischem Schwerpunkt, ein Besuch in der Gedenkstätte des ehemaligen Stasi-Gefängnisses Berlin-Hohenschönhausen und ein Gespräch in der Bundeszentrale für politische Bildung rundeten das vielseitige Programm in politisch bewegten Zeiten ab.

Direkt im Anschluss an seine Plenarrede zum Haushaltsentwurf 2018 empfing Martin Gerster die Gruppe zu einem persönlichen Austausch über seine parlamentarische Arbeit sowie im Haushalts-, Verteidigungs-, und Rechnungsprüfungsausschuss. Außerdem erhielten die Besucherinnen und Besucher direkte Eindrücke aus den derzeitigen Haushaltsverhandlungen, an denen der SPD-Abgeordnete für den Bereich des Innenministeriums mitwirkt.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close