Liebe Bürgerinnen und Bürger,
seit 2005 setze ich mich als Ihr SPD-Wahlkreisabgeordneter
für Biberach, Oberschwaben und mehr soziale Gerechtigkeit in unserem Land ein.
Schauen Sie sich um und treten Sie gerne mit mir in Kontakt.
Mit besten Grüßen! Ihr Martin Gerster
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
seit 2005 setze ich mich als Ihr SPD-Wahlkreisabgeordneter
für Biberach, Oberschwaben und mehr soziale Gerechtigkeit in unserem Land ein.
Schauen Sie sich um und treten Sie gerne mit mir in Kontakt.
Mit besten Grüßen! Ihr Martin Gerster
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
seit 2005 setze ich mich als Ihr SPD-Wahlkreisabgeordneter
für Biberach, Oberschwaben und mehr soziale Gerechtigkeit in unserem Land ein.
Schauen Sie sich um und treten Sie gerne mit mir in Kontakt.
Mit besten Grüßen! Ihr Martin Gerster
Liebe Bürgerinnen und Bürger,
seit 2005 setze ich mich als Ihr SPD-Wahlkreisabgeordneter
für Biberach, Oberschwaben und mehr soziale Gerechtigkeit in unserem Land ein.
Schauen Sie sich um und treten Sie gerne mit mir in Kontakt.
Mit besten Grüßen! Ihr Martin Gerster

Blog

MdB Martin Gerster bei der Einweihungsfeier der Kinderkrippe Talfeld

20.11.2012 - BIBERACH (rs/fis) - Die neue hospitälische Kinderkrippe wurde nun offiziell eingeweiht; bei dieser Feier war neben vielen Eltern und deren Kindern auch eine Reihe geladener Gäste, darunter der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster. Seit Mitte August können Eltern ihre Kinder im Alter zwischen ein und drei Jahren zur Betreuung in eine der sechs zusätzlichen Gruppen in dieses Haus bringen; derzeit sind bereits vier Gruppen voll, zwei weitere Gruppen werden vorraussichtlich
Weiterlesen

Ute Vogt spricht in Vogt

Der SPD-Kreisverband hatte zum politischen Martini geladen – Ein Vorgriff auf den Bundestagswahlkampf

13.11.2012 - Vogt - „Das wäre ja die Krönung, wenn ich in Ihrer Gemeinde Ihr Amt hätte.“ Das sagte die Bundestagsabgeordnete Ute Vogt beim politischen Martini in Vogt, nachdem Vogts Bürgermeister Peter Smigoc seine Gemeinde kurz vorgestellt hatte. Vor elf Jahren beim Landtagswahlkampf war sie schon einmal hier. Gute Tradition Der politische Martini des SPD-Kreisverbandes ist seit Jahren
Weiterlesen

„Stellschrauben muss man flexibler gestalten“

In der Schwäbischen Zeitung Laupheim berichtete Redakteurin Diana Hofmann: Katrin Altpeter, Landesministerin für Arbeit und Soziales, spricht über Arbeit und Löhne

13.11.2012 - Laupheim - Ganz im Zeichen von Arbeit und Sozialem hat der Politische Martini des SPD-Ortsvereins Laupheim im Gasthaus „Zum Schützen“ gestanden. Mit Katrin Altpeter, der Landesministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren, konnten die gut 90 Gäste über „Gute Arbeit und gerechte Löhne für alle“ diskutieren.
Weiterlesen

SPD verleiht Martina Miller die Willy-Brandt-Medaille

Die Schwäbische Zeitung Laupheim berichtete: MdBs Martin Gerster und Hilde Mattheis gratulieren 12.11.2012 - LAUPHEIM (dih) - Für ihr langjähriges politisches Engagement ist Martina Miller gestern mit der Willy-Brandt-Medaille geehrt worden. Beim Politischen Martini der SPD überreichte die Gastrednerin Katrin Altpeter, Landesministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren, der Laupheimer Stadt- und Kreisrätin die höchste Auszeichnung, die die Partei an ihre Mitglieder vergibt. 1984 wurde Martina Miller mit 21 Jahren
Weiterlesen

Niebels Entwicklungshaushalt scheitert an Schwarz-Gelb

09.11.2012 - Zu den Ergebnissen der gestrigen Bereinigungssitzung zum Einzelplan 23 des Bundeshaushalts 2013 erklären die stellvertretende Sprecherin der SPD-Arbeitsgruppe „Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“, Bärbel Kofler, und der zuständige Berichterstatter im Haushaltsausschuss, Martin Gerster: „Trotz vollmundiger Ankündigungen ist Entwicklungsminister Niebel weiter als je zuvor davon entfernt, die offiziellen Entwicklungshilfeleistungen Deutschlands (ODA) auf die von den Vereinten Nationen geforderten 0,7 Prozent des Bruttoinlandsproduktes zu steigern. Statt des versprochenen, ohnehin sehr überschaubaren Aufwuchses
Weiterlesen

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close