Martin Gerster beteiligt sich am Vorlesetag der „Stiftung Lesen“

Abgeordneter liest an der Unlinger Donau-Bussen-Schule

UNLINGEN – Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster beteiligt sich an der bundesweiten Vorleseaktion der „Stiftung Lesen“. Der 42-Jährige liest am morgigen Mittwoch, 13. November, ab 10.15 Uhr in Unlingen an der Donau-Bussen-Schule aus dem Buch „Ben liebt Anna“ von Peter Härtling. Schon voriges Jahr war Gerster an der Unlinger Schule zu Gast und las aus dem von der Lehrerschaft ausgesuchten Buch „Gespensterjäger auf eisiger Spur“ von Cornelia Funke Gespenstergeschichten vor.

„Die unglaublich positive Resonanz im letzten Jahr bewegte mich dazu, mich in der Schule erneut mit einer Vorlesestunde zu engagieren“, berichtet der Abgeordnete. Er will damit Vorbild sein, denn laut „Stiftung Lesen“ investieren Eltern, die vorlesen, nachhaltig in die Bildungschancen ihrer Kinder und diese profitieren besonders, wenn ihnen täglich vorgelesen wird.

Seit 25 Jahren steht die Stiftung Lesen für erfolgreiche Leseförderung in Deutschland und will Lesefreude wecken und die Lesekompetenz stärken. Denn: Wer nicht richtig lesen kann, hat schlechte Chancen in der Gesellschaft. Und noch immer sind rund 7,5 Millionen Erwachsene hierzulande funktionale Analphabeten.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close