Laupheim erhält 600.000 Euro Förderung für besseren Kita-Einstieg

Als einer von lediglich 15 geförderten Standorten in Baden-Württemberg erhält Laupheim 600.000 Euro (2017-2020) aus dem Bundesprogramm „Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung“. Damit fördert das Bundesfamilienministerium seit April 2017 niedrigschwellige Angebote für Familien, die bisher nicht oder nur unzureichend vom System der frühkindlichen Bildung erreicht werden. Ziel ist es, den Einstieg in die Kinder­tages­betreuung vorzubereiten und unterstützend zu begleiten.

Der Besuch von Angeboten der Kindertagesbetreuung wirkt sich oft positiv auf die Start- und Bildungschancen von Kindern aus. Obwohl alle Kinder ab dem 1. Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz haben, besuchen gerade Kinder aus benachteiligten Familien oft keine Kindertagesstätte oder Kindertagespflege. „Es ist besonders schade, wenn ein guter Start lediglich an fehlenden Informationen scheitert. Umso besser ist es daher, dass das Förderprogramm diese Lücke ausfüllt und die Beratung der Eltern stärkt“, so der Biberacher SPD-Bundes­tags­abgeordnete Martin Gerster.

Bundesweit werden rund 200, in Baden-Württemberg 15 Standorte gefördert. Bis Ende 2020 erhalten diese jeweils eine Förderung von bis zu 150.000 Euro/Jahr für eine Koordinierungs- und Netzwerkstelle, Fachkräfte für die Umsetzung der Angebote sowie als zusätzliche Projektmittel.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close