Große Koalition bekennt sich zur „Landshut“

In dem vorgestellten Entwurf des Koalitionsvertrags von CDU, CSU und SPD bekennt sich die große Koalition – ihr Zustandekommen vorausgesetzt – zur Finanzierung der „Landshut“. Im entsprechenden Abschnitt heißt es: „Wir wollen Mittel bereitstellen u.a. für die Ausstellung des Flugzeugs „Landshut“ im Gedenken an die Entführung im Jahr 1977“.

Der für Friedrichshafen zuständige SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster, begrüßt dieses Bekenntnis: „Die Ausstellung der „Landshut“ als Symbol und Zeitzeuge unserer wehrhaften Demokratie, die sich von Terror nicht unterkriegen lässt ist mir ein Herzensanliegen. Ich freue mich, dass der Bund seinen Teil zu einer erfolgreichen Präsentation am Standort Friedrichshafen beitragen wird“, so der 46-jährige Abgeordnete.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close