Ernst Ulrich von Weizsäcker zeigt Wege aus der Energiefalle

Martin Gerster trifft alten Freund

Im Rahmen der jährlichen Vortragsreihe „Forum BC“ war der Naturwissenschaftler und ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Ulrich von Weizsäcker am 21. November zu Gast in der Kreissparkasse Biberach. Vor über 500 Interessenten sprach sich von Weizsäcker dafür aus, zur Gestaltung der Energiewende verstärkt auf Produktivitätssteigerungen zu setzen.

Martin Gerster mit Ernst Ulrich von Weizsäcker

Martin Gerster mit Ernst Ulrich von Weizsäcker

„Technologisch sind 80 Prozent mehr Effizienz drin“, resümierte der ehemalige Präsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie. Alle anderen Faktoren seien endlich im Angebot (Erdgas, Öl und Kohle), schwierig zu kontrollieren (Atomenergie) oder hätten einen enormen Flächenbedarf (Photovoltaik, Windräder, Wasserkraftwerke, Anbaufelder für Biogas). Neben den technologischen Möglichkeiten sprach er auch über die internationalen politischen Rahmenbedingungen im Kampf gegen den Klimawandel und lieferte Handlungsansätze für die Politik: Dem Risiko der Deindustrialisierung, d.h. dem Abwandern von bestimmten Branchen ins Ausland, könne man durch intelligente nationale Anreizstrukturen entgegenwirken.

Auch der Effekt, dass der mit Effizienzsteigerungen erzielte CO2-Rückgang woanders Investitionen und somit neue Emissionen auslöst („Rebound“), könne nur durch internationale Abkommen über eine effizientere Ressourcenverwendung gelöst werden. „Dies ist nichts weniger als eine technologische Revolution“, so von Weizsäcker.

Neben zahlreichen weiteren geladenen Gästen nutzte auch der Biberacher Bundestagsabgeordnete Martin Gerster diese Gelegenheit, um sich von Professor von Weizsäcker über die Gestaltungsvorschläge zur Energiewende  informieren zu lassen und seinen SPD-Parteikollegen zum kurzen persönlichen Plausch zu treffen.

 

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close