About: Wolfgang Heinzel

Recent Posts by Wolfgang Heinzel

Stadtteil feiert eine gute Nachricht

    Fest von Gaisental, Weißes Bild und Fünf Linden verwöhnt Besucher in jeder Hinsicht

    Die Schwäbische Zeitung Biberach berichtete am 18. Juli 2014:

    Sigrid Ritter (Hausleitung), Lothar Schiro (Vorsitzender), Martin Gerster, OB Norbert Zeidler und dessen Frau Iris (von links) beim Stadtteilfest.  Foto: Stadtteilhausverein

    BIBERACH – Beim Stadtteilfest der Stadtteile Gaisental/Weißes Bild/Fünf Linden hat es sich Martin Gerster (MdB) nicht nehmen lassen, eine gute Nachricht aus dem Bundesfamilienministerium persönlich zu überbringen: Das Mehrgenerationenhaus Biberach/Stadtteilhaus Gaisental wird bis 2015 durch den Bund weitergefördert. Bei strahlendem Sonnenschein, bester Laune der vielen Besucher und viel Spaß mit Chor, Tanz, Spielmobil und gutem Essen freuten sich darüber auch Biberachs Oberbürgermeister Norbert Zeidler, Finanzbürgermeister Roland Wersch sowie Lothar Schiro (Vorsitzender des Vereins Stadtteilhaus Gaisental) und Sigrid Ritter (Hausleitung Stadtteilhaus).

    Ehrenamtliche Helfer hatten das Fest vorbereitet und gestaltet. Mit einer Stadtteilrallye ging es vom Jubiläumsgottesdienst in der Friedenskirche ins Stadtteilhaus. Dort erwarteten die Besucher neben leckerem Essen auch das Spielmobil, die Funky-Kids, der Chor der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland und das „Tanzen einmal anders“. Daran konnten sich alle Gäste aktiv beteiligen. „Ein gelungenes Fest“, war das Fazit vieler.

    Weitere Fotos vom Stadtteilfest gibt es unter www.stadtteilhaus-biberach.de/info/bildergalerie.

    MdB Gerster erwartet Bürger zur Sprechstunde

      BIBERACH (zel) – Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis Biberach können mit dem SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster am Freitag, 18. Juli, ohne Terminanmeldung ihre Anliegen besprechen. Gerster veranstaltet in seinem Bürgerbüro an diesem Tag zwischen 9 und 11 Uhr wieder eine Sprechstunde.

      Das Büro liegt gegenüber dem Biberacher Bahnhof in der Poststraße 7. Weitere Informationen gibt es über Telefon 07351/3003000, Fax 07351/3003001, E-Mail martin.gerster.wk01@bundestag.de und Internet martin-gerster.de.

      Gratulation an Landrat Dr. Heiko Schmid

        Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete und SPD-Kreisvorsitzende Martin Gerster gratuliert Landrat Dr. Heiko Schmid zur Wiederwahl. Im dritten Wahlgang hat sich der parteilose Amtsinhaber gegen den CDU-Bewerber Frankenberg am Freitagnachmittag mit 31 zu 27 Stimmen durchgesetzt. „Ich freue mich, dass Heiko Schmid für weitere acht Jahre im Amt bleibt und seine Arbeit fortsetzen kann“, so der 42-Jährige. „In den letzten Jahren habe ich sehr gut mit dem Biberacher Landrat zusammengearbeitet und bin zuversichtlich, dass wir noch mehr für den Landkreis bewegen können.“

        Martin Gerster wirbt für Jugendmedienworkshop des Bundestags

          Motto: „Generation Grenzenlos – Welche Chancen eröffnet uns Europa?“

          Junge Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren und aus allen Mediensparten – ob Text, Foto, Audio oder Video – können sich jetzt wieder für den einwöchigen Jugendmedienworkshop des Deutschen Bundestags bewerben. „Generation grenzenlos – Welche Chancen eröffnet uns Europa?“ lautet diesen Herbst das Motto. „Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden sich aus Sicht ihrer eigenen Generation mit Chancen und Herausforderungen in der Europäischen Union auseinandersetzen und die Antworten der Politik kritisch hinterfragen“, erläuterte der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster den Sinn der Veranstaltung. Gerster ist seit Neuestem wieder Mitglied im Kuratorium der Bundeszentrale für politische Bildung, die – zusammen mit der Jugendpresse Deutschland und dem Bundestag – Mitveranstalterin ist. Schon zweimal – 2011 und 2012 – bestimmte die Fachjury des Jugendmedienworkshops zur Teilnehmerin jeweils auch eine junge Nachwuchsjournalistin aus dem Wahlkreis Gersters, die sich auf dessen Anregung hin beworben hatte.

          Auch dieses Jahr wieder werden vom 5. bis 11. Oktober 30 junge Journalistinnen und Journalisten hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Bundeshauptstadt Berlin blicken. Sie sind zu Gast in Redaktionen, lernen Hauptstadtjournalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Parlamentssitzungen und erstellen eine eigene Veranstaltungszeitung.

          Der Jugendmedienworkshop im Deutschen Bundestag findet 2014 mittlerweile zum elften Mal statt. Bewerben können sich Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren mit einem journalistischen Beitrag zum Thema „Generation grenzenlos – Welche Chancen eröffnet uns Europa?“ Eingereicht werden können bis einschließlich Montag, 21. Juli, Artikel, Video-/Audiobeiträge oder Fotoarbeiten. Nähere Informationen zum Workshop und den Bewerbungsbedingungen finden sich im Internet unter www.jugendpresse.de/bundestag oder bei Bedarf beim Biberacher SPD-Abgeordneten Martin Gerster, zu dem es auch weitere Informationen auf der Internetseite des Deutschen Bundestages http://www.bundestag.de gibt.

          Wanderausstellung des Bundestages in Riedlingen

            Martin Gerster: „Erfolgreiches Instrument des Dialogs“

            Der Deutsche Bundestag präsentiert sich auf Initiative des Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster in der Zeit vom 7. bis 11. Juli mit der Wanderausstellung „Deutscher Bundestag“ in der Kreissparkasse Riedlingen, Marktplatz 6.

            „Mit der Ausstellung unterstützt der Deutsche Bundestag seit vielen Jahren erfolgreich den Dialog zwischen den Abgeordneten und den Bürgerinnen und Bürgern“, so Gerster. Dieses Instrument der Öffentlichkeitsarbeit sei in besonderer Weise geeignet, Aufgaben und Arbeitsweise des Parlaments und seiner Mitglieder zu vermitteln.

            Auf zwanzig Schautafeln zeigt die Schau alle wesentlichen Informationen über den Deutschen Bundestag und dessen Mitglieder. Auf Computerterminals können Filme, multimediale Anwendungen und der Internetauftritt des Parlaments angeschaut werden. Weiterhin liegt Informationsmaterial zur Mitnahme bereit.

            Während der gesamten Ausstellungsdauer steht eine Honorarkraft des Referats Öffentlichkeitsarbeit als Ansprechpartnerin vor Ort zur Verfügung. Die Schau ist bei freiem Eintritt von Montag bis Donnerstag 8.30 bis 12.15 und 14 bis 17 Uhr und am Freitag von 8.30 bis 12.15 Uhr geöffnet.

            Recent Comments by Wolfgang Heinzel

              No comments by Wolfgang Heinzel yet.

            Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

            The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

            Close