About: Wolfgang Heinzel

Recent Posts by Wolfgang Heinzel

Po­li­ti­ker re­den Klar-Text

Vier Politiker haben in leichter Sprache geredet. Foto: Team Gerster In Laupheim gab es eine Wahl-Veranstaltung in leichter Sprache In der Schwäbischen Zeitung Landkreis Biberach berichtete Thilo Bergmann am 12. Juli: Laupheim - Im September ist die Wahl für den Bundes-Tag. Dann dürfen auch viele Menschen mit Behinderung wählen. Sie wählen Politiker. Die Politiker kommen aus einem Wahl-Kreis. In dem Wahl-Kreis Biberach gibt es fünf Politiker. Sie gehören zu großen Parteien. Vier Politiker haben am Montag-Abend in
Weiterlesen

„Make Mauldäscha great again“ – Ein Jahr in den USA

    Parlamentarisches Patenschafts-Programm (PPP)

    Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster bietet auch im Schuljahr 2018/19 wieder seine Patenschaft für eine/n junge/n Botschafter/in in den USA an. „Das PPP ist ein sehr gut organisiertes und bewährtes Austauschprogramm für junge Leute, die als Botschafter Deutschlands unsere kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Werte in den USA vermitteln wollen“, so der 45-Jährige.

    Angesprochen sind interessierte Schüler/innen, die zwischen dem 1. August 2000 und dem 31. Juli 2003 geboren sind, sowie junge Berufstätige/Auszubildende, die im August 2018 eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und nach dem 31.07.1993 geboren sind. Ein Freiwilliges Soziales, Entwicklungspolitisches oder Ökologisches Jahr oder Wehr-/Bundesfreiwilligendienst erhöht die Altersgrenze entsprechend. Das PPP gibt ihm/ihr damit die Chance, den „American Way of Life“ hautnah in einer Gastfamilie und der Schule oder der Arbeit zu erleben.

    Weitere Infos gibt es im Wahlkreisbüro von Martin Gerster in der Poststraße 7, 88400 Biberach, Tel. 07351/300300-0, Fax 07351/300300-1, E-Mail martin.gerster.wk01@bundestag.de und im Internet auf www.bundestag.de/ppp. Bewerbungsschluss ist der 15. September 2017. Die Kosten des Aufenthalts werden, bis auf eventuell nötiges Taschengeld, vom Deutschen Bundestag übernommen.

    „Ein Preu­ße, der in Bi­berach be­liebt war“

    Fritz Erler ist Thema im Biberacher Landratsamt - Franz Müntefering zu Gast Foto: Oliver Hofmann. Für die Schwäbische Zeitung im Landkreis Biberach berichtete Manfred Waldeck am 7. Juni 2017: Biberach - Fritz Erler hat die Ausrichtung der SPD nach dem zweiten Weltkrieg entscheidend mitgestaltet und er hat auch die neu entstandene Demokratie in der Bundesrepublik mit geprägt. Bevor er aber in den Deutschen Bundestag gewählt wurde, war er für kurze Zeit Landrat in Biberach. 50 Jahre nach
    Weiterlesen

    MdB Gerster bietet Bürgersprechstunde an

      Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster lädt für Donnerstag, 11. Mai, wieder die Bürgerinnen und Bürger aus der Region zur Sprechstunde ein. Zwischen 14 und 16 Uhr kann an diesem Tag ohne Anmeldung mit dem 45-Jährigen in dessen Wahlkreisbüro jegliches Anliegen besprochen werden. Das Büro liegt gegenüber dem Biberacher Bahnhof in der Poststraße 7, Telefon 07351/300300-0, Fax -1, E-Mail martin.gerster.wk01@bundestag.de, Internet martin.gerster.de

      MdB Gerster bietet Busfahrt über die Alb zur Baustellenbesichtigung

        Bahnprojekt Stuttgart-Ulm

        Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster bietet eine geführte eintägige Bustour ab Biberach entlang der Strecke des Bahnprojekts Stuttgart – Ulm an. „Der Neubau der Bahnstrecke von Ulm bis Stuttgart inklusive Stuttgart 21 zählt aktuell zu den bedeutendsten Infrastrukturprojekten Europas“, sagte der 45-Jährige. „Dafür werden beeindruckende Ingenieurleistungen vollbracht, auf der Schwäbischen Alb gewaltige Erdmassen verschoben und für Teilbereiche große Tunnelröhren verlegt.“

        „Ich freue mich, dass ich die Bahn gewinnen konnte, eine exklusive Tagestour zu den wichtigsten Teilabschnitten für uns zu organisieren,“ so Gerster weiter. Deshalb lädt er für Freitag, 12. Mai, Interessierte zur Busfahrt zu einzelnen Baustellen des Planfeststellungsabschnitts 2.4 „Albabstieg“ und weiter nach Stuttgart zum Hauptbahnhof ein. Abfahrt um 9 Uhr ab Bürgerbüro MdB Gerster gegenüber dem Biberacher Bahnhof; der Teilnahmebeitrag inklusive Imbiss beträgt 27 Euro, die im Voraus zu entrichten sind.

        Erste Station ist das Infocenter der Bahn in Ulm. Nach einer einführenden Präsentation und Ausblick auf die Baumaßnahmen im Bereich des Ulmer Hauptbahnhofs geht es zum so genannten Zwischenangriff im Lehrer Tal und weiter zum Portal des Albabstiegstunnels bei Dornstadt. Anschließend führt die Tour entlang der Neubaustrecke nach Stuttgart mit Erläuterungen zum Bahnprojekt. Im Hauptbahnhof steht dann der Vorsitzende des Vereins Bahnprojekt Stuttgart-Ulm, Georg Brunnhuber, zwei Stunden für ein Gespräch zur Verfügung. Die Rückkehr in Biberach ist gegen 18.30 Uhr geplant.

        Wer über 14 Jahre alt ist, kann sich über das Bürgerbüro Martin Gerster, Telefon 07351/300300-0, Fax -1, E-Mail martin.gerster.wk01@bundestag.de, bis 30. April anmelden. „Wegen begrenzter Platzzahl freue ich mich über Ihre frühzeitige Reservierung“, so Gerster.

        Recent Comments by Wolfgang Heinzel

          No comments by Wolfgang Heinzel yet.

        Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

        The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

        Close