About: Martin Gerster_Administrator

Recent Posts by Martin Gerster_Administrator

Pressemitteilung Flutmedaille des Bundes – 22 THW-Helfer aus Biberach ausgezeichnet

PFULLENDORF – 22 Helfer des THW-Ortsverbands Biberach sind mit der „Fluthelfer-Medaille“ des Bundes ausgezeichnet worden. Auf Wunsch des THW hat der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster zusammen mit dem Landesbeauftragten Stephan Bröckmann die Ehrung in einer zentralen Feierstunde in Pfullendorf vorgenommen. Den Angehörigen des THW-Ortsverbands wird damit Dank und Anerkennung für den Einsatz beim Hochwasser in den ersten Junitagen 2013 in Veringenstadt (Kreis Sigmaringen) und in Sachsen-Anhalt zuteil.

Die Geehrten des Biberacher THW mit Martin Gerster, MdB.

Die Geehrten des Biberacher THW mit Martin Gerster, MdB.

Pressemitteilung: Flutmedaille des Bundes – THW-Helfer aus Riedlingen ausgezeichnet

Pfullendorf – Für ihren selbstlosen Einsatz bei der Hochwasserkatastrophe 2013 sind Mitglieder des Technischen Hilfswerks (THW) Riedlingen mit der Flutmedaille des Bundes „Fluthilfe 2013“ in einer zentralen Feierstunde in Pfullendorf ausgezeichnet worden.

Die THW-Gruppe aus Riedlingen bei der zentralen Feierstunde in Pfullendorf mit Bürgermeister Marcus Schafft und MdB Martin Gerster

Die THW-Gruppe aus Riedlingen bei der zentralen Feierstunde in Pfullendorf mit Bürgermeister Marcus Schafft und MdB Martin Gerster

Riedlingens Bürgermeister Marcus Schafft und der Bundestagsabgeordnete für den Kreis Biberach, Martin Gerster (SPD), waren vor Ort, um den Einsatz Riedlinger THW-Mannschaft zu würdigen.

Pressemitteilung: Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter kommt nach Bad Wurzach

    BERLIN (age/ost) – Auf Einladung des Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster kommt die Parlamentarische Staatsekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit Rita Schwarzelühr-Sutter am Donnerstag, 17. Juli, nachmittags nach Bad Wurzach.

    Dort wird sie nach einer offiziellen Begrüßung durch Bürgermeister Roland Bürkle im Rathaus gemeinsam mit ihm und Martin Gerster die Ausstellung „Moor extrem“ besuchen. In neun interaktiven und multimedialen Themen- Erlebnisbereichen zeigt die Ausstellung die vielschichtigen ökologischen Zusammenhänge innerhalb einer Moorlandschaft.

    Die 51-jährige Sozialdemokratin Schwarzelühr-Sutter ist gelernte Betriebswirtin und Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Waldshut. Sie gehört dem Bundestag seit 2005 an und ist seit 2014 Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium.

    Pressemitteilung: Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter besucht Liebherr Ochsenhausen

    BERLIN (age/ost) – Auf Einladung des Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster besucht die Parlamentarische Staatsekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Rita Schwarzelühr-Sutter am Donnerstag, 17. Juli, den Produktionsstandort der Liebherr-Hausgeräte in Ochsenhausen.

    Die Parlamentarische Staatssekretärin im BMU, Rita Schwarzelühr-Sutter.

    Die Parlamentarische Staatssekretärin im BMU, Rita Schwarzelühr-Sutter.

    Gemeinsam mit Gerster lässt sich Schwarzelühr-Sutter die Unternehmensgruppe vorstellen, wobei vor allem die mit Hausgeräten verbundenen Energie- und Umweltfragen im Mittelpunkt stehen. Hierzu zählt auch die vom Bundesumweltministerium geplante „Abwrackprämie“ für Kühlschränke, von der auch Liebherr profitieren könnte. Nach einer Werksführung werden Gerster und Schwarzelühr-Sutter zudem ein Gespräch mit dem Betriebsrat führen, der die insgesamt rund 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Standort vertritt. Die 51-jährige Sozialdemokratin Schwarzelühr-Sutter ist gelernte Betriebswirtin und Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Waldshut. Sie gehört dem Bundestag seit 2005 an und ist seit 2014 Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium.

    Pressemitteilung: Martin Gerster begrüßt Ausbau der Bundesförderung für Mehrgenerationenhäuser

    Bundesministerin Manuela Schwesig (SPD) verlängert das Förderprogramm für die bundesweit 450 Mehrgenerationenhäuser auch 2015. Das geht aus dem Etatentwurf der Bundesregierung für 2015 hervor, der heute dem Haushaltsausschuss des Bundestags vorgelegt wird. „Das ist eine super Nachricht für das Biberacher Stadtteilhaus Gaisental, das seit Monaten wegen der unklaren Finanzierungslage auf der Kippe stand“, so der Biberacher SPD-Abgeordnete Martin Gerster, Mitglied im Haushaltsausschuss des Bundestags.

    Mehrgenerationenhäuser HHA

    „Eigentlich hatte die schwarz-gelbe Bundesregierung geplant, die Förderung der bundesweit 450 Mehrgenerationenhäuser 2014 auslaufen zu lassen“, so der SPD-Haushälter Martin Gerster, „ich bin froh, dass es uns SPD-Haushältern gelungen ist, zusammen mit der Ministerin wieder 16 Millionen Euro in den Etatentwurf zu bringen.“ Konkret bedeutet das, dass Biberach in etwa wieder mit der Förderung in Höhe der bisherigen 40.000 Euro Jahreszuschuss planen kann.“

    „Ich bin heilfroh, dass das Team des Stadtteilhauses im Gaisental die tolle Arbeit mit Bundesmitteln fortsetzen kann“, so der 42jährige. „In den letzten Jahren hat sich für viele Menschen das Stadtteilhaus als zentrale Drehscheibe im Stadtteil Gaisental / Weißes Bild / Fünf Linden etabliert.“ Mit über 6.000 Einwohnern habe dieser Stadtteil mehr Einwohner als alle Biberacher Teilorte zusammen, verfüge aber über wenig Infrastruktur, so Gerster. Umso wichtiger sei deshalb das breite Angebot des Stadtteilhauses, das sich von Bildung und Begegnung über Integration und Information bis hin zu einem Mittagstisch und aktiver Jugendarbeit erstreckt. Rund 25.000 Besuche verzeichnet das Stadtteilhaus jährlich.

    Gerster informierte das Leitungsteam des Hauses sowie Oberbürgermeister Norbert Zeidler telefonisch über die gute Entwicklung. Für die vielen Engagierten rund um das Stadtteilhaus kommt die gute Nachricht zur rechten Zeit: Am Sonntag findet das große Sommerfest statt.

    Recent Comments by Martin Gerster_Administrator

      No comments by Martin Gerster_Administrator yet.

    Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

    The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

    Close