About: Martin Gerster_Administrator

Recent Posts by Martin Gerster_Administrator

Pressemitteilung: Kreativwettbewerb für Jugendliche – SPD-Bundestagsfraktion lobt Otto-Wels-Preis zum Thema Europa aus

    Europa galt lange Zeit als ein Erfolgsprojekt für Frieden, kulturellen Austausch und wirtschaftlichen Aufschwung. Aber die jüngere Vergangenheit und Gegenwart zeigen: Europa ist kein Selbstläufer. Die Frage nach der Zukunft Europas ist derzeit offener denn je. Aus diesem Anlass hat die SPD-Bundestagsfraktion einen Kreativwettbewerb für Jugendliche ausgeschrieben. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken Geldpreise und eine Einladung nach Berlin, wie der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster mitteilt.

    Die Europäische Integration war nach zwei Weltkriegen die Antwort auf Nationalismus, Diktatur und Krieg, auf massenhafte Flucht und Vertreibung in Folge des nationalsozialistischen Terrors. „Die Idee des zusammenwachsenden Europas machte unseren Kontinent zu einem Ort des Friedens, der Freiheit und der Demokratie, der Solidarität und eines wachsenden Wohlstands“, so Gerster.

    Doch die Frage nach der Zukunft Europas ist derzeit offener denn je. Zahlreiche Herausforderungen stellen die Politik und die Gesellschaft des Kontinents vor eine Bewährungsprobe. Die Finanz- und Wirtschaftskrise mit teilweise massiven sozialen Verwerfungen ist noch nicht überwunden. Eine solidarische Antwort auf die Flüchtlingsfrage steht aus. Martin Gerster: „Tendenzen einer Renationalisierung in Europa und offener Rassismus gegen Menschen, die in Europa Schutz suchen, sind besorgniserregend. Aber Europa darf nicht scheitern!“

    Wie soll die Zukunft Europas aussehen? Bei der Beantwortung dieser Fragen komme der jungen Generation eine besondere Bedeutung zu, ist der 44jährige Sozialdemokrat überzeugt – einer Generation, die jetzt die Chance hat, die Zukunft mitzugestalten und die europäische Idee zu neuem Leben zu erwecken. Mit dem Wettbewerb zum Otto-Wels-Preis für Demokratie 2016 möchte die SPD-Bundestagsfraktion deshalb einen Beitrag dazu leisten, bei der jungen Generation Begeisterung für Europa zu wecken.

    Der Kreativwettbewerb „Zukunft Europa(s)“ richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. Drei Wettbewerbsaufgaben stehen zur Auswahl. Die Jugendlichen können beispielsweise ihre Vision für das Zusammenleben in Europa im Jahr 2030 gestalten, anderen jungen Menschen Lust auf Europa machen oder sich mit der Bekämpfung von Rechtsextremismus auseinandersetzen. Bei der Umsetzung der Aufgabe können unterschiedliche Darstellungsformen wie Reden, Grafiken oder Videos gewählt werden. Zugelassen sind Einzel- und Gruppenarbeiten von maximal drei Teilnehmern.

    „Die Gewinnerinnen und Gewinner laden wir im Mai zur Preisverleihung nach Berlin ein“, kündigt Gerster an. Für die drei besten Arbeiten winken attraktive Preise.

    Ausschreibung und Teilnahmeformular sind unter www.spdfraktion.de/ottowelspreis abrufbar. Einsendeschluss ist der 29. März 2016.

    Bau- und Umweltministerin Barbara Hendricks informiert sich in Laupheim über geplante Hallenbadsanierung

    Auf Einladung des Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster kommt Barbara Hendricks (SPD), Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, am 4. Februar 2016 nach Laupheim. Im Mittelpunkt ihres Besuchs steht das Vorhaben, das Hallenbad des Parkbades zu sanieren und weiterzuentwickeln. Zur Finanzierung dieses insgesamt 2,8 Millionen  Euro teuren Projektes bewirbt sich die Stadt aktuell um Fördermittel des Bundes in Höhe von 1,26 Millionen Euro. Oberbürgermeister Rainer Kapellen (CDU) und Erster Bürgermeister Gerold Rechle empfangen Hendricks
    Weiterlesen

    Aktion „Rote Hand“ – Kinder sind keine Soldaten!

    Die Kinderkommission des Deutschen Bundestages hat alle Abgeordneten und Mitarbeiter eingeladen, mit der Abgabe eines roten Handabdrucks ein Zeichen gegen den Einsatz von Kindern und Jugendlichen als Soldaten setzen.

    „Minderjährige werden in vielen Ländern als Kindersoldaten eingesetzt und sind von Tod, Sklaverei und sexueller Gewalt bedroht. Die Aktion „Rote Hand“ will auf die Situation dieser Kinder aufmerksam machen. Deshalb war es mir ein großes Anliegen, mich mit der Abgabe meines Handabdrucks zu beteiligen“, so der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster.

    Viele Abgeordnete sind der Aufforderung gefolgt, unter ihnen auch Bundestagspräsident Dr. Norbert Lammert.

    Die gesammelten Abdrücke werden der UN-Sonderbeauftragten des Generalsekretärs für Kinder und bewaffnete Konflikte, Frau Leila Zerrougui, als Signal des Deutschen Bundestages gegen den Einsatz von Kindersoldaten übergeben.

    (Foto: Sven Ullrich)

    Pressemitteilung: Riedlingen und Bad Schussenried profitieren als „Sprach-Kitas“ von Programm des Bundesfamilienministeriums

      Die Kindergärten St. Norbert in Bad Schussenried und St. Maria in Riedlingen erhalten Förderung aus dem zum 1. Januar gestarteten Bundesprogramm „Sprach-Kitas“. Das teilt der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster mit.

      Beide Einrichtungen werden überdurchschnittlich von Kindern besucht, bei denen besondere sprachliche Förderung notwendig ist. Deshalb verstärkt das Bundesfamilienministerium die Kita-Teams durch zusätzliche Fachkräfte mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung. Auch projektbezogene Sachausgaben können aus den Mitteln in Höhe von insgesamt jeweils 25.000 € pro Jahr beglichen werden.

      „Frühzeitiger und solider Spracherwerb sind erste Meilensteine auf dem Weg zu gesellschaftlicher Teilhabe und einem erfolgreichen Berufsleben“, so Gerster.

      Neben den Einrichtungen selbst hinaus finanziert das Programm eine zusätzliche Fachberatung, die innerhalb eines Verbundes von 10-15 Sprach-Kitas das Personal weiter qualifiziert. Die Fachberatungen erhalten einen Zuschuss von jährlich jeweils 32.000 Euro für Personal und Sachausgaben.

      Von 2016 bis 2019 stehen bundesweit jährlich bis zu 100 Mio. Euro für die Umsetzung des Programms zur Verfügung. „Damit können bis zu 4.000 zusätzliche halbe Fachkraftstellen in den Kitas und in der Fachberatung geschaffen werden“, erläutert der 44-jährige Parlamentarier.

       

      ZDF berichtet in „nachgezoomt“ über Tempolimit an der A 96

      Der Biberacher SPD-Bundestagsabgeordnete Martin Gerster freut sich, dass das ZDF am Mittwochabend erneut über die Diskussion zum Tempolimit auf dem baden-württembergischen Teilstück der A96 berichtet. Anfang Juli hatten die Reporter Simone Müller und Bernd Weisener das Thema in der Sendung „ZDF-zoom“ aufgegriffen und waren mit einem Kamerateam vor Ort in Kißlegg, um Stimmen der massiv vom Autobahn-Lärm betroffenen Anwohner einzufangen. Nachdem Gerster in der Sendung nochmals unterstrichen hatte, warum er sich für ein Tempolimit von
      Weiterlesen

      Recent Comments by Martin Gerster_Administrator

        No comments by Martin Gerster_Administrator yet.

      Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

      The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

      Close