Als Ver­tre­te­rin des Bun­des­tags in die USA

Die Mittelbiberacherin Madlen Dobler fliegt im August mit einem Stipendium nach Amerika
In der Schwäbischen Zeitung Biberach berichtete Ina Gladow am 23. Februar:

Mittelbiberach – Madlen Dobler hat vom Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster das große Stipendium des Deutschen Bundestags und des US-Kongresses erhalten. Die 16-Jährige fliegt im August als Vertreterin des Deutschen Bundestags nach Washington DC und wird ein Jahr in den USA verbringen. Foto: Oliver Hofmann.

Im Frühjahr vergangenen Jahres wurde Madlen Dobler aus Mittelbiberach auf das Vollstipendium aufmerksam. „Ich habe auf der Seite des Jugendparlaments Biberach einen Link zum Stipendium gefunden und mich dann dafür beworben“, erzählt sie. Wie rund 280 andere Schüler aus ganz Deutschland wird sie ein ganzes Jahr in den USA verbringen. Die Stipendiaten können dort Kontakte zu anderen jungen Menschen knüpfen, sich politisch engagieren und die unterschiedlichen Lebensweisen kennenlernen. Sie besuchen dort während ihres Aufenthalts eine amerikanische Highschool. Am 2. August geht die Reise los.

„Ein bisschen Angst habe ich schon, aber ich freue mich natürlich auch total“, gibt Madlen Dobler zu. Es ist ihr erstes Mal in den USA und sie ist gespannt, was sie dort erwarten wird. Amerika stellt sie sich sehr groß vor und glaubt auch, dass die Menschen mit vielen Situationen anders umgehen als in Deutschland. Ihr Wunsch sei es immer schon gewesen, nach Florida zu gehen. Doch die Nachrichten über den Amoklauf vergangene Woche hätten sie erschüttert.

Bis jetzt weiß die Schülerin noch nicht, in welcher amerikanischen Stadt sie wohnen wird. „Ich habe bislang noch keine Gastfamilie.“ Um eine Familie zu finden, die zu ihr passt, muss Madlen Dobler noch Formulare ausfüllen.

„Ich wollte nach der Schule schon immer mal ins Ausland“, sagt Madlen Dobler. Die Schülerin besucht derzeit die elfte Klasse des Ernährungswissenschaftlichen Gymnasiums an der Matthias-Erzberger-Schule und ist dort Klassensprecherin. In ihrer Freizeit geht sie gerne ihren Hobbys nach: „Ich spiele Gitarre und habe auch eine eigene Band.“ Zustande kam diese durch ein Projekt an der Musikschule vor zwei Jahren. In der fünfköpfigen Band namens Moneve Crew ist sie die Sängerin und Gitarristin. Auch Gitarrenunterricht gibt sie von zu Hause: „Wenn ich in den USA bin, hoffe ich, dass meine Freundin den Unterricht solange für mich übernimmt.“

Weitere Pluspunkte bei der Bewerbung brachten ihr auch die Teilnahme an der Schulband-AG und an der SMV-Projektgruppe „Schule ohne Rassismus“, ihre frühere Tätigkeit als Schülersprecherin sowie zwei Jahre Freiwilligendienst im Altersheim. „Das war eine sehr spannende Erfahrung für mich.“

Alle 50 Staaten auswendig gelernt

Im Herbst bekam Madlen Dobler dann eine Einladung zu einem Auswahlverfahren, bei dem sie sich gegen zahlreiche Bewerber aus ihrem Landkreis durchsetzte. „Für das Auswahlverfahren habe ich mich gut vorbereitet. Zum Beispiel habe ich mir die wichtigsten Geschehnisse der amerikanischen Geschichte angeschaut und alle Bundesstaaten auswendig gelernt“, sagt sie. Das viele Lernen hat sich am Ende gelohnt für die 16-Jährige. Nach dem ersten Teil des Wissenstests wurde sie vom Biberacher SPD-Bundestagsabgeordneten Martin Gerster zu einem Gespräch eingeladen. Dabei teilte er ihr mit, dass sie das Stipendium erhalten habe.

Wie es nach dem USA-Aufenthalt für sie weitergehen soll, weiß sie noch nicht: „Ich mache die zwölfte Klasse und mein Abitur fertig und möchte dann vielleicht eine Ausbildung machen, aber das weiß ich noch nicht sicher.“ Trotz ihres USA-Aufenthalts kann sie sich auch nach dem Abitur ein weiteres Auslandsjahr vorstellen, zum Beispiel in Neuseeland. „Dann aber mit meinen Freunden.“

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close